Charlier-Etüden

Théo (Théophile) Charlier (1868 - 1944) war eine zentrale Figur im Musikleben Belgiens. Damals war es en vogue, solistisch auf dem Kornett zu spielen. Jean-Baptiste Arban (Bild 2) als einer der wichtigsten Kornett-Virtuosen starb 1889 und sein Einfluss auf die Musikszene war beträchtlich. Trotzdem war Théo Charlier (Bild 1) einer der ersten Musiker, der die Trompete dem Kornett vorzog. Als Interpret war er der im April 1889 erste, der die zweite Brandenburgische Konzert im 19. Jahrhundert öffentlich spielte.

Von Théo Charlier überliefert ist nicht nur sein berühmtes Solo de Concours, sondern auch seine 36 Etudes trancendantes - hörenswerte Werke für Trompete solo, die längst zum Standardrepertoire der Trompeterwelt gehören.

Während des ersten Lockdowns im Frühling 2020 nahm der weltberühmte Solist Håkan Hardenberger alle diese Etüden auf und veröffentliche sie über seinen YouTube-Kanal. Diese Etüden waren seine Motivation in dieser konzertfreien Zeit am Ball zu bleiben.

Theo Charlier.jpg
Jean Baptiste Arban.png